Aktuelles
Informieren und Koordinieren

Aktuelles

Zeitungsartikel SZ: Ersatz gesucht in der Kindertagespflege

10 . Juli 2018

 

Bild_SZ_Meissen

Meißen. Die Betreuung unter dreijähriger Kinder in der Kindertagespflege gewinnt zunehmend an Bedeutung. In der Domstadt arbeiten derzeit zwölf Tagesmütter. Ein gemeinsam mit der Familieninitiative Radebeul entwickeltes Ersatzbetreuungssystem soll nun bei Krankheit die Tagesmütter unterstützen. „Die Ersatztagesmütter sind beim Verein, der ebenfalls Träger der Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege ist, in Teilzeit angestellt“, so Michael Eckardt von der Pressestelle. „Personen, die sich eine Tätigkeit in der Ersatzbetreuung Kindertagespflege vorstellen könnten und gern mit Kindern zusammen sind, können sich in der Beratungs- und Vermittlungsstelle der Familieninitiative melden. Hier gibt es Informationen über alle Voraussetzungen und Bedingungen sowie fachliche Beratung in acht Gemeinden des Landkreises Meißen.“ (SZ)

 

Kontakt:
Familieninitiative Radebeul e. V., Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege, Sylvia de la Tejera, Britta Schöne, Altkötzschenbroda 20 01445 Radebeul, Tel. 0351/83973-23, E-Mail-Adresse anzeigen

 

 

Hier finden Sie den Artikel der SZ-Online vom 06.07.2018 online.