Aktuelles
Informieren und Koordinieren

Aktuelles

Start des Bundesprogramms „ProKindertagespflege“

11 . Februar 2019

 

Am 1. Februar 2019 startete das neue Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ 

In den kommenden 2 Jahren wird das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die Kindertagespflege mit 22,5 Mio Euro unterstützen, um die neue Qualifikationen orientiert am  QHB umzusetzen.

 

Bundesweit werden 42 Institutionen/Standorte von diesem Förderprogramm profitieren. Sachsen beteiligt sich mit einem Standort - der Stadt Dresden. 

 

Bei dieser geringen Beteiligung wird deutlich, dass das Bundesprogramm „ProKindertagespflege“ die Bedarfe der sächsischen Strukturen nicht abdeckt. 

 

Die finanzielle Unterstützung durch das Programm kann nur genutzt werden, wenn das QHB vollumfänglich umgesetzt wird. Dies wird in Sachsen aktuell nicht verfolgt. 

Grund hierfür ist die bereits hohe Qualifizierung der sächsischen Kindertagespflegepersonen. Hierzu zählen in den meisten Fällen das absolvierte DJI-Curriculum im Umfang von 160 Stunden und das Bildungscurriculum im Umfang von 120 Stunden. Zusätzlich haben Tageseltern u.U. eine Qualifizierung zum Aufbau der  Selbständigkeit.

 

Die Pressemitteilung zum Start des Bundesprogrammes finden Sie hier