Aktuelles
Fortbildungskalender

Aktuelles » Fortbildungskalender

  • Juni 2021

    • Datum
      Uhrzeit
      Veranstaltung
    • Dienstag, 29.06.2021
      12:00 - 14:00 Uhr
      Telefonische Rechtsberatung


      Telefonische Rechtsberatung
      29.06.2021 | 12:00 - 14:00 Uhr

       

      Bei rechtlichen Fragen rund um die Kindertagespflege bieten wir Ihnen die Möglichkeit der telefonischen Beratung durch die Rechtsanwältin Prof. Beate Naake an.

       

      • Kostenloses Angebot für Kindertagespflegepersonen aus Sachsen 
      • Rechtsberatung zu Arbeitsrecht, Selbständigkeit, Versicherung, Haftung und Vertragsgestaltung 
      • Achtung: keine Übernahme von Einzelmandaten, die über die reine Beratung hinausgehen (Vertretung vor Behörden und Gerichten, etc.)

       

      Die telefonische Rechtsberatung können Sie in Anspruch nehmen unter der Telefonnr.:

       

       

      0351 849 75 30

       

      Bitte halten Sie sich an die angegebenen Beratungszeiten. Außerhalb der benannten Zeiträume findet keine Beratung statt.

       

      Ort: Telefonisch

      Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen

      Beraterin: Prof. Beate Naake

       

       

      Veranstaltungsflyer Download

  • Juli 2021

    • Datum
      Uhrzeit
      Veranstaltung
    • Montag, 05.07.2021
      12:00 - 14:00 Uhr
      Telefonische Rechtsberatung


      Telefonische Rechtsberatung
      05.07.2021 | 12:00 - 14:00 Uhr

       

      Bei rechtlichen Fragen rund um die Kindertagespflege bieten wir Ihnen die Möglichkeit der telefonischen Beratung durch die Rechtsanwältin Prof. Beate Naake an.

       

      • Kostenloses Angebot für Kindertagespflegepersonen aus Sachsen 
      • Rechtsberatung zu Arbeitsrecht, Selbständigkeit, Versicherung, Haftung und Vertragsgestaltung 
      • Achtung: keine Übernahme von Einzelmandaten, die über die reine Beratung hinausgehen (Vertretung vor Behörden und Gerichten, etc.)

       

      Die telefonische Rechtsberatung können Sie in Anspruch nehmen unter der Telefonnr.:

       

       

      0351 849 75 30

       

      Bitte halten Sie sich an die angegebenen Beratungszeiten. Außerhalb der benannten Zeiträume findet keine Beratung statt.

       

      Ort: Telefonisch

      Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen

      Beraterin: Prof. Beate Naake

       

       

      Veranstaltungsflyer Download

    • Mittwoch, 07.07.2021
      17:30 - 21:00 Uhr
      Digitale Fortbildung: Wie kann ich Wahrnehmung und Aufmerksamkeit körperlich aktivieren?


      2021_07_07_Träger_WahrnehmungFortbildung | 4 UE
      Wie kann ich Wahrnehmung und Aufmerksamkeit körperlich aktivieren?

      Diese Fortbildung findet DIGITAL statt!


      Mittwoch, 07. Juli 2021  |  17:30 – 21:00 Uhr

      "Fühlen füllt unseren Körper. Spüren berührt.“
      (Sabine Mühlhans-Drussnitzer)

      Täglich nehmen unsere Kinder viele Eindrücke auf und lernen neue Informationen kennen. Wie können wir die Wahrnehmung unserer Kinder fördern und anregen? Und wie können wir die Aufmerksamkeit der Kinder aktivieren und heraus kitzeln? Mit Hintergrundwissen und frischen Ideen, sowie in Kombination mit der körperlichen Anregung wollen wir gemeinsam auf die Reise gehen.

      Inhalt:

      • Anregen und fördern der Wahrnehmung
      • Aktivierung der kindlichen Aufmerksamkeit
      • Spielerische Übungen und Ideen für körperliche Anregungen


      Methodik:

      • Theoretischer Input
      • Praktische Übungen
      • Austausch und Reflexion

       

      Teilnahmegebühr: 15,00 €

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte

      Referentin: Franziska Träger

      Anmeldeschluss: 18 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

      Bild_OnlineAnmeldung

       




    • Samstag, 10.07.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Modulfortbildung: Einführung in die Piklerpädagogik


      Bild_FB_2019_Pikler

      Modulfortbildung | 16 UE

       „Einführung in die Piklerpädagogik“ 

      Modul I von II

      Samstag, 10. Juli 2021 - Samstag, 06. November 2021 | 09:00 – 16:00 Uhr

       „Der Säugling lernt […] nicht nur, sich auf den Bauch zu drehen, […] Rollen, Kriechen, Sitzen, Stehen oder Gehen, […] Er lernt, sich selbstständig mit etwas zu beschäftigen, an etwas Interesse zu finden, zu probieren, zu experimentieren. Er lernt Schwierigkeiten zu überwinden. Er lernt die Freude und die Zufriedenheit kennen, die der Erfolg – das Resultat seiner geduldigen selbstständigen Ausdauer für ihn bedeutet.“ (Emmi Pikler)

      Die Kinderärztin Emmi Pikler beobachtete über viele Jahre das Bewegungs- und Spielverhalten von Kleinkindern. Sie erkannte den Wert der Eigenaktivität und selbstbestimmten Entwicklung für die Persönlichkeitsentfaltung. Im freien Spiel entwickelt das Kind Selbstvertrauen, Geschicklichkeit und Ausdauer. Es erlebt seine Kompetenz. Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen und Entwicklungsrhythmen der Kinder; eine Umgebung, die es ermöglicht, sich frei und aktiv neuen Herausforderungen zu stellen sowie die Beziehung des Erwachsenen zum Kind, bilden die Grundlage dieser Arbeit.

      Methodik:
      -    Theoretischer Input
      -    Auseinandersetzung anhand von Filmmaterial
      -    Selbsterfahrungen
      -    Intensiver fachpersönlicher Austausch

      Veranstaltungsort: Evangelische Tagungs- und Freizeitstätte Dresden (Heideflügel 2 in 01324 Dresden)

      Teilnahmegebühr: 80,00 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte

      Referentin: Claudia Hofmann


      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

      Bild_OnlineAnmeldung

    • Dienstag, 20.07.2021
      12:00 - 14:00 Uhr
      Telefonische Rechtsberatung


      Telefonische Rechtsberatung
      20.07.2021 | 12:00 - 14:00 Uhr

       

      Bei rechtlichen Fragen rund um die Kindertagespflege bieten wir Ihnen die Möglichkeit der telefonischen Beratung durch die Rechtsanwältin Prof. Beate Naake an.

       

      • Kostenloses Angebot für Kindertagespflegepersonen aus Sachsen 
      • Rechtsberatung zu Arbeitsrecht, Selbständigkeit, Versicherung, Haftung und Vertragsgestaltung 
      • Achtung: keine Übernahme von Einzelmandaten, die über die reine Beratung hinausgehen (Vertretung vor Behörden und Gerichten, etc.)

       

      Die telefonische Rechtsberatung können Sie in Anspruch nehmen unter der Telefonnr.:

       

       

      0351 849 75 30

       

      Bitte halten Sie sich an die angegebenen Beratungszeiten. Außerhalb der benannten Zeiträume findet keine Beratung statt.

       

      Ort: Telefonisch

      Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen

      Beraterin: Prof. Beate Naake

       

       

      Veranstaltungsflyer Download

  • September 2021

    • Datum
      Uhrzeit
      Veranstaltung
    • Dienstag, 07.09.2021
      12:00 - 14:00 Uhr
      Telefonische Rechtsberatung


      Telefonische Rechtsberatung
      07.09.2021 | 12:00 - 14:00 Uhr

       

      Bei rechtlichen Fragen rund um die Kindertagespflege bieten wir Ihnen die Möglichkeit der telefonischen Beratung durch die Rechtsanwältin Prof. Beate Naake an.

       

      • Kostenloses Angebot für Kindertagespflegepersonen aus Sachsen 
      • Rechtsberatung zu Arbeitsrecht, Selbständigkeit, Versicherung, Haftung und Vertragsgestaltung 
      • Achtung: keine Übernahme von Einzelmandaten, die über die reine Beratung hinausgehen (Vertretung vor Behörden und Gerichten, etc.)

       

      Die telefonische Rechtsberatung können Sie in Anspruch nehmen unter der Telefonnr.:

       

       

      0351 849 75 30

       

      Bitte halten Sie sich an die angegebenen Beratungszeiten. Außerhalb der benannten Zeiträume findet keine Beratung statt.

       

      Ort: Telefonisch

      Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen

      Beraterin: Prof. Beate Naake

       

       

      Veranstaltungsflyer Download

    • Samstag, 11.09.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Modulfortbildung: Persönlicher Kompetenzgewinn durch Biografiearbeit – Meinem Lebensbaum begegnen


      Flyer_2021_Biografie_Leubner_AusschnittModulfortbildung | 24 UE
      Persönlicher Kompetenzgewinn durch Biografiearbeit –  Meinem Lebensbaum begegnen
      Modul III von III

      Samstag, 17. April 2021 - Samstag, 5. Juni 2021 - Samstag, 11. September 2021 | 09:00 – 16:00 Uhr


      „Das Leben ist nicht das, was es sein sollte. Es ist, was es ist. Die Art und Weise, damit umzugehen, macht den Unterschied.“ (Virginia Satir)

      Ausgehend davon, dass Selbstkenntnis der Schlüssel zur Kompetenz ist, möchte ich mit Ihnen den Blickwinkel auf Ihre Ressourcen und Lebenserfahrungen richten. In einer kleinen festen Gruppe ist es möglich, Sicherheit zu gewinnen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen und die eigene Praxis zu reflektieren. Sie haben die Möglichkeit, Ihre pädagogische Arbeit inhaltlich zu überprüfen.
       
      Methodik:

      •  Mit Methoden aus dem Coaching und dem Psychodrama schaffen wir einen lebendigen Raum für Erinnern und Entdecken.
      • Ein wesentlicher Bestandteil der Fortbildung ist der Austausch in Kleingruppen oder  zu zweit.
      • Die Modulfortbildung ermöglicht eine kontinuierliche Begegnung mit anderen in einer festen Gruppe.


      Voraussetzung für die Teilnahme ist die absolute Bereitschaft, dem Erleben und der Lebensgeschichte anderer respektvoll zu begegnen.

       

      Bitte beachten Sie, dass die Modulveranstaltung nur komplett buchbar ist.
      Mit Ihrer Anmeldung buchen Sie alle 3 Termine.

      Veranstaltungsort: Maternus Seniorencentrum Leipzig (Angelikastift) (Bornaische Straße 82, 04227 Leipzig)

      Teilnahmegebühr: 120 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen

      Referentin: Kerstin Leubner

      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

       


    • Samstag, 11.09.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Modulfortbildung: Einführung in die Piklerpädagogik


      Bild_FB_2019_Pikler

      Modulfortbildung | 16 UE

      ausgebucht

       „Einführung in die Piklerpädagogik“ 

      Modul II von II

      Samstag, 04. Juli 2020 und Samstag, 11.09. 2021| 09:00 – 16:00 Uhr

      „Der Säugling lernt […] nicht nur, sich auf den Bauch zu drehen, […] Rollen, Kriechen, Sitzen, Stehen oder Gehen, […] Er lernt, sich selbstständig mit etwas zu beschäftigen, an etwas Interesse zu finden, zu probieren, zu experimentieren. Er lernt Schwierigkeiten zu überwinden. Er lernt die Freude und die Zufriedenheit kennen, die der Erfolg – das Resultat seiner geduldigen selbstständigen Ausdauer für ihn bedeutet.“ (Emmi Pikler)

      Die Kinderärztin Emmi Pikler beobachtete über viele Jahre das Bewegungs- und Spielverhalten von Kleinkindern. Sie erkannte den Wert der Eigenaktivität und selbstbestimmten Entwicklung für die Persönlichkeitsentfaltung. Im freien Spiel entwickelt das Kind Selbstvertrauen, Geschicklichkeit und Ausdauer. Es erlebt seine Kompetenz. Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen und Entwicklungsrhythmen der Kinder; eine Umgebung, die es ermöglicht, sich frei und aktiv neuen Herausforderungen zu stellen sowie die Beziehung des Erwachsenen zum Kind, bilden die Grundlage dieser Arbeit.

      Methodik:
      -    Theoretischer Input
      -    Auseinandersetzung anhand von Filmmaterial
      -    Selbsterfahrungen
      -    Intensiver fachpersönlicher Austausch


      Veranstaltungsort: Evangelische Tagungs- und Freizeitstätte Dresden (Heideflügel 2 in 01324 Dresden)

      Teilnahmegebühr: 75,00 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte

      Referentin: Claudia Hofmann


      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

       

    • Samstag, 18.09.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Modulfortbildung: Persönlicher Kompetenzgewinn durch Biografiearbeit


      Flyer_2021_Biografie_Schlieper_AusschnittModulfortbildung | 24 UE
      Persönlicher Kompetenzgewinn durch Biografiearbeit
      Modul I von III

      Samstag, 18. September 2021 - Samstag, N.N. - Samstag, N.N. | 09:00 – 16:00 Uhr

      Diese Seminarreihe bietet einen wertschätzenden Rahmen, persön-liche Kompetenzen aus der eigenen Lebensgeschichte zu erkennen. Unsere persönlichen Erfahrungen sind Bausteine zur Professionalität. Wenn es gelingt, sie bewusst wahrzunehmen und als Möglichkeit zu verstehen, können wir sie verstärkt in der täglichen Arbeit mit Kindern einsetzen. Biografiearbeit ist ein Weg, auch kindliches Potential sicherer zu erkennen und zu fördern.

      Methodik:

      •      theoretische Inputs, Verknüpfung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen
      •      intensiver persönlicher und fachlicher Austausch
      •      Erfahrungen der Selbst- und Fremdwahrnehmung


      Voraussetzung für die Teilnahme ist die absolute Bereitschaft, dem Erleben und der Lebensgeschichte anderer respektvoll zu begegnen. Die Modulfortbildung ermöglicht eine kontinuierliche Begegnung mit anderen in einer festen Gruppe. 


      Bitte beachten Sie, dass die Modulveranstaltung nur komplett buchbar ist.
      Mit Ihrer Anmeldung buchen Sie alle 3 Termine.

      Veranstaltungsort: Evangelische Tagungs- und Freizeitstätte Dresden (Heideflügel 2 in 01324 Dresden)

      Teilnahmegebühr:
      120 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe:
      Tagesmütter*väter, Pädagog*Innen, Interessierte

      Referentin:
      Katharina Schlieper

      Anmeldeschluss:
      20 Tage vor Veranstaltungsbeginn


       



    • Samstag, 25.09.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Ein Baum mit starken Wurzeln lacht über den Sturm


      2021_01_23_Leubner_Resilienz_AusschnittFortbildung | 8 UE
      Ein Baum mit starken Wurzeln lacht über den Sturm


      Samstag, 25. September 2021 | 09:00 – 16:00 Uhr



      „Sei gut zu dir selbst und achte auf das, was deine Seele braucht.“ (Anselm Grün)

      Wer oder was hat dazu beigetragen, dass wir Lebenskrisen und Veränderungen gut bewältigen konnten und welche Strategien geben wir an die Kinder weiter, die wir betreuen?

      Wir beschäftigen uns mit dem Begriff der Resilienz und den Faktoren, die dazu beitragen, dass Kinder trotz schwieriger Umstände eine innere Widerstandskraft entwickeln und Probleme bewältigen können. Besonders werden wir uns der grünen Resilienz zuwenden. Grüne Resilienz bedeutet, gezielt physische und psychische Lebenskraft aus dem „Draußen sein“ zu ziehen.

      Wo Kindern ein Zugang zur Natur im frühen Kindesalter ermöglicht wird, entsteht die Grundlage für eine gute persönliche Entwicklung und für eine positive Einstellung zu unserer Mitwelt.

      Methodik:

      •      Be-Greifen, Be-Schnuppern, Staunen und Erkunden
      •      Theoretische Inhalte
      •      Durch die Inspiration der Jahreszeit lassen wir naturnahe Angebote für die Kleinsten
             entstehen.

       

      Veranstaltungsort: Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal (Hüttengrund 49, 09337 Hohenstein-Ernstthal)

      Teilnahmegebühr: 40,00 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte

      Referentin: Kerstin Leubner

      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

       

      Bild_OnlineAnmeldung

       


  • Oktober 2021

    • Datum
      Uhrzeit
      Veranstaltung
    • Samstag, 16.10.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Modulfortbildung: Einführung in die Piklerpädagogik


      Flyer_2021_DD_Pikler_Hofmann_AusschnittModulfortbildung | 16 UE
      Einführung in die Piklerpädagogik

      Modul II von II

      DIE ausgebuchtVERANSTALTUNG IST LEIDER AUSGEBUCHT!

      Samstag, 12. Juni 2021 - Samstag, 16. Oktober 2021 | 09:00 – 16:00 Uhr



      „Der Säugling lernt […] nicht nur, sich auf den Bauch zu drehen, […] Rollen, Kriechen, Sitzen, Stehen oder Gehen, […] Er lernt, sich selbstständig mit etwas zu beschäftigen, an etwas Interesse zu finden, zu probieren, zu experimentieren. Er lernt Schwierigkeiten zu überwinden. Er lernt die Freude und die Zufriedenheit kennen, die der Erfolg – das Resultat seiner geduldigen selbstständigen Ausdauer für ihn bedeutet.“ (Emmi Pikler)

      Die Kinderärztin Emmi Pikler beobachtete über viele Jahre das Bewegungs- und Spielverhalten von Kleinkindern. Sie erkannte den Wert der Eigenaktivität und selbstbestimmten Entwicklung für die Persönlichkeitsentfaltung. Im freien Spiel entwickelt das Kind Selbstvertrauen, Geschicklichkeit und Ausdauer. Es erlebt seine Kompetenz. Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen und Entwicklungsrhythmen der Kinder; eine Umgebung, die es ermöglicht, sich frei und aktiv neuen Herausforderungen zu stellen sowie die Beziehung des Erwachsenen zum Kind, bilden die Grundlage dieser Arbeit.

      Methodik:

      •     Theoretischer Input
      •     Auseinandersetzung anhand von Filmmaterial
      •     Selbsterfahrungen
      •     Intensiver fachpersönlicher Austausch


      Veranstaltungsort: Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal (Hüttengrund 49, 09337 Hohenstein-Ernstthal)

      Teilnahmegebühr: 80,00 € inkl. Getränke und Verpflegung
            
      Zielgruppen: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte      

      Referentin: Claudia Hofmann
        
      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer


       



  • November 2021

    • Datum
      Uhrzeit
      Veranstaltung
    • Samstag, 06.11.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      Modulfortbildung: Einführung in die Piklerpädagogik


      Bild_FB_2019_Pikler

      Modulfortbildung | 16 UE

       „Einführung in die Piklerpädagogik“ 

      Modul I von II

      Samstag, 10. Juli 2021 - Samstag, 06. November 2021 | 09:00 – 16:00 Uhr

       „Der Säugling lernt […] nicht nur, sich auf den Bauch zu drehen, […] Rollen, Kriechen, Sitzen, Stehen oder Gehen, […] Er lernt, sich selbstständig mit etwas zu beschäftigen, an etwas Interesse zu finden, zu probieren, zu experimentieren. Er lernt Schwierigkeiten zu überwinden. Er lernt die Freude und die Zufriedenheit kennen, die der Erfolg – das Resultat seiner geduldigen selbstständigen Ausdauer für ihn bedeutet.“ (Emmi Pikler)

      Die Kinderärztin Emmi Pikler beobachtete über viele Jahre das Bewegungs- und Spielverhalten von Kleinkindern. Sie erkannte den Wert der Eigenaktivität und selbstbestimmten Entwicklung für die Persönlichkeitsentfaltung. Im freien Spiel entwickelt das Kind Selbstvertrauen, Geschicklichkeit und Ausdauer. Es erlebt seine Kompetenz. Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen und Entwicklungsrhythmen der Kinder; eine Umgebung, die es ermöglicht, sich frei und aktiv neuen Herausforderungen zu stellen sowie die Beziehung des Erwachsenen zum Kind, bilden die Grundlage dieser Arbeit.

      Methodik:
      -    Theoretischer Input
      -    Auseinandersetzung anhand von Filmmaterial
      -    Selbsterfahrungen
      -    Intensiver fachpersönlicher Austausch

      Veranstaltungsort: Evangelische Tagungs- und Freizeitstätte Dresden (Heideflügel 2 in 01324 Dresden)

      Teilnahmegebühr: 80,00 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte

      Referentin: Claudia Hofmann


      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

      Bild_OnlineAnmeldung

    • Samstag, 20.11.2021
      09:00 - 16:00 Uhr
      „Wenn die Bären Kolo tanzen…“ Bedeutung früher Begegnung mit Musik, Gesang und Bewegung


      2021_02_27_Kinzel_Musik_AusschnittFortbildung | 8 UE
      „Wenn die Bären Kolo tanzen…“
      Bedeutung früher Begegnung mit Musik, Gesang und Bewegung


      Samstag, 20. November 2021  |  09:00 – 16:00 Uhr

      „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ (F. W. Nietzsche)

      Musikerleben in der Kindheit ist Seelenproviant. Musik ist ein verbindendes und interkulturelles Medium. Musik kann für Kinder Brücken schlagen in ihr soziales Leben, zur Entdeckung ihres eigenen Körpers, zur Sprachentwicklung, Kreativität und Phantasie.

      Wir folgen der „Musikspur“ in der frühen Kindheit.

      Inhalt:

      •      Der positive Einfluss der Musik auf neurobiologische Entwicklungsabläufe in der frühen Kindheit.
      •      Unsere Stimme im täglichen Einsatz.
      •      Stimmentwicklung der Kinder.
      •      Die Wechselwirkung zwischen dem Lauschen der Stimme und dem selbst aktiv werden.


      Methodik:

      •     Theoretischer Input
      •     Praktische Beispiele zum Hören, Sehen und Mitmachen (Instrumente, Materialien, musikalische Spiele und Bewegungen, Atem, Stimmspiele)

       

      Veranstaltungsort: Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal (Hüttengrund 49, 09337 Hohenstein-Ernstthal)

      Teilnahmegebühr: 40,00 € inkl. Getränke und Verpflegung

      Zielgruppe: Tagesmütter*väter, Pädagog*innen, Interessierte

      Referentin: Gabriele Kinzel

      Anmeldeschluss: 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn

      Download Veranstaltungsflyer

      Bild_OnlineAnmeldung