Die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Verbesserung der Qualität und Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Richtlinie KiTa-Qualitäts- und Teilhabeverbesserung – RL KiTa-QuTVerb) vom 29.06.2021 ist unterzeichnet.

Die Veröffentlichung der Richtlinie im Sächsischen Amtsblatt ist für die 28. KW vorgesehen. Die Richtlinie tritt jedoch rückwirkend zum 1. Januar 2021 in Kraft.

Für die Kindertagespflege wird im Abschnitt 2, Maßnahme 4 die Stärkung der Arbeitsfähigkeit von Kindertagespflegpersonen durch die Gewährung eines Zuschusses für die Finanzierung von Ausfallzeiten der Kindertagespflegperson oder die Weiterentwicklung kommunaler Vertretungslösungen für die Kindertagespflege benannt.

Abschnitt 3, Maßnahme 6 unterstützt die Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit durch Verbesserung der Ausstattung mit digitalen Medien in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege.

Zuwendungsempfänger bei der Förderung von Kindertagespflegestellen ist die Gemeinde, die Kindertagespflege nach §3 Absatz 3 des Gesetzes über Kindertageseinrichtungen anbieten, und die Landkreise, die Kindertagespflege nach § 23 SGBVIII finanzieren.

Um die Förderung zu nutzen, muss zwingend die Gemeinde einen Antrag stellen. Bewilligungsstelle ist der Kommunale Sozialverband Sachsen (KSV). Die Antragsunterlagen für die einzelnen Maßnahmen finden Sie auf dem Internetauftritt des KSV Sachsen unter folgendem Link: https://www.ksv-sachsen.de/kinder-und-jugendliche/foerderung-kindertageseinrichtungen/rl-kita-qutverb

Sofern es Fragen zur Richtlinie und/oder den Anträgen gibt, richten Sie diese bitte schriftlich an den KSV per Mail an: KiTaQuTVerb@ksv-sachsen.de.

Zum Weiterlesen:

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Verbesserung der Qualität und Teilhabe in der Kindertagesbetreuung.pdf

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag