Olbernhau. Im Rahmen der Aktionswoche für die Kindertagespflege in Sachsen besuchte Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß (CDU) am Donnerstag die Kindertagespflegestelle "Siebensachen" von Judith Ehrt und Ines Langer in Olbernhau.

Es freut mich sehr, dass ich ein solch positives Beispiel mit sehr engagierten Tagesmüttern in einem tollen Umfeld kennenlernen durfte,

sagte Krauß. Die Kindertagespflege bekomme von den Eltern Bestnoten. Sie sei die familienähnlichste Form der Kinderbetreuung.

Besuch%20Kindertagespflege%20Siebensachen%20Olbernhau_Foto%20B%C3%BCro%20Alexander%20Krau%C3%9F

Kindertagesmütter und -väter tragen zur Erfüllung des Kita-Rechtsanspruches ab dem 1. Lebensjahr bei und bieten Eltern und Kindern eine alternative Betreuungsmöglichkeit.

Insgesamt gibt es im Erzgebirgskreis 62 Kindertagespflegestellen. Eine Tagesmutter betreut bis zu fünf Kinder, meist im Alter bis zu drei Jahren. Die Aktionswoche findet in Sachsen alljährlich statt und wird von der Informations- und Koordinierungsstelle Kindertagespflege in Sachsen (IKS) organisiert. Ziel der Aktionswoche ist es, die Kindertagespflege vorzustellen - gegenüber Politik, Verwaltung und werdenden Eltern.

Zum Weiterlesen

Kindertagespflege "Siebensachen" Alexander Krauß auf Instagram

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag