Aktuelles
Informieren und Koordinieren

Aktuelles

Rückblick vierter wissenschaftlicher Dialog

24 . Oktober 2017

 

Am 17. Oktober 2017 fand der vierte wissenschaftliche Dialog unter dem Titel „Fachberatung in der Kindertagespflege“ statt.

WissDialog17.10.17

Dieser vierte und letzte wissenschaftliche Dialog der sich in das große Thema „Was brauchen Klein(st)kinder um seelisch, körperlich und geistig gesund aufzuwachsen.“ einreihte, näherte sich dem Thema abschließend aus der Perspektive der Fachberatung. In den vorangegangenen Veranstaltungen dieser Reihe wurde sich mit folgenden Themen befasst:

                      • mit der Qualität der Betreuungsform Kindertagespflege und der Perspektive der Tagesmütter und Tagesväter in Sachsen sowie dem Mehrwert für die jungen Kinder in dieser Betreuung
                      • mit der Perspektive der Kinder und der Frage: Was brauchen Kinder heute?
                      • mit der Perspektive der Eltern und der gehirnorganischen Veränderungen die auf Grund früher Traumatisierung und Vernachlässigung entstehen kann
                      • und abschließend mit der Perspektive der Fachberatung in der Kindertagespflege

 

Für alle wissenschaftlichen Dialoge konnten hervorragende Referenten und Referentinnen wie Dr. Gabriele Haug-Schnabel, Prof. Dr. Anna Katharina Braun und Prof. Dr. Claudia Hruska gewonnen werden. Um die Perspektive der Fachberatung zu verdeutlichen stellte Prof. Dr. Gabriel Schoyerer dazu die brandaktuelle Studie: „Qualitätsbedingungen von Fachberatung der Kindertagespflege“ vor.

 

Von 20 Untersuchungsstandorten, hatten sich drei sächsische Regionen an dieser Studie beteiligt. Insofern können die Ergebnisse auch Aufschluss zur Qualität der Fachberatung in Sachsen geben.

 

Der wissenschaftliche Dialog war eine Herausforderung in der Planung, Durchführung und Nachbereitung. Die Inhalte waren bis zum 17.10.17 nicht bekannt. Jeder Workshop Leiter moderierte sozusagen im „kalten Wasser“. Die inhaltliche wissenschaftliche Dimension überwog und forderte von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen höchste Konzentration.

 

Es war der IKS wichtig, die Ebene der Fachberatung durch Vorstellung von praktischen Konzepten transparenter in den Blick zu nehmen. Tageseltern hatten so die Gelegenheit in die praktischen Konzepte der Fachberatung in der Sächsischen Schweiz-Osterzgebirge und Chemnitz Einblick zu nehmen.

 

Rückmeldungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen:

„Etwas mehr Zeit für den Austausch wäre gut gewesen. Das Qualitätsmodell muss erst einmal nachreifen.“

„Eine gute Atmosphäre bei der Veranstaltung und ein anspruchsvoller und informativer Vortrag. Die Praxis im Blick zu haben ist klasse!“

 

Insgesamt zeigen die Rückmeldungen, dass der Vortrag sehr wissenschaftlich war. Die Erkenntnisse der Studie bilden eine hervorragende Möglichkeit für die Fachberatung, das eigene Konzept zu reflektieren und weiter zu entwickeln.


IBild_Flyer_17.03.2018m Anschluss an den vierten und letzten wissenschaftlichen Dialog findet am 17. März 2018 ein Fachtag mit Dr. Udo Baer statt. Zu diesem  Fachtag werden wir uns intensiv mit dem Thema „Bindungsstörungen erkennen und wie damit umgehen?!“ beschäftigen. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein. Informationen zum Fachtag finden Sie hier.

 

"Das kleine 5x5":
Der 2. Aktionstag für die Kindertagespflege in Sachsen am 24. April 2018

Am 24. April findet der zweite Aktionstag für die Kindertagespflege in Sachsen statt.

- Sie sind Tagesmutter oder Tagesvater und wollen mitmachen? Dann kontaktieren Sie uns! Wir stellen Ihnen gerne Materialien und Hinweise zur Verfügung.

- Sie haben Interesse, in einer Kindertagespflegestelle Gast zu sein? Dann kontaktieren Sie uns! Wir vermitteln Sie gerne weiter.

 

 

Fortbildung

Alle Fortbildungen ansehen Kindertagespflegeperson finden Anmeldung als Kindertagespflegeperson